AGB

  1. Zustandekommen des Vertrags
    Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Bestellbestätigung per E-Mail an Sie oder der Lieferung der bestellten Ware können wir dieses Angebot annehmen. Zunächst erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung). Ein Kaufvertrag kommt mit dem Versand unserer Bestellbestätigung per E-Mail an Sie oder mit der Lieferung der bestellten Ware zustande. Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang insgesamt vier Schritte. Im ersten Schritt wählen Sie die gewünschten Waren aus. Im zweiten Schritt geben Sie Ihre Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift und ggf. abweichender Lieferanschrift ein und wie Sie bezahlen möchten. Nach Überprüfung der eingegebenen Daten (Schritt 3) senden Sie Ihre Bestellung durch Klicken auf ‘Jetzt kaufen’ an uns ab (Schritt 4).
  2. Speicherung des Vertragstextes
    Den Vertragstext Ihrer Bestellung speichern wir.
    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind während des Bestellvorgangs und auf unserer Homepage einsehbar.
    Wir senden Ihnen außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.
  3. Eigentumsvorbehalt
    Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.
  4. Preise, Versandkosten, Rücksendekosten bei Widerruf
    Alle Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten; Umsatzsteuer wird gemäß § 19 Abs. 1 UStG nicht erhoben.
  5. Zahlungsbedingungen
    Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Vorab-Überweisung oder durch Barzahlung. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in der Bestellbestätigung.
  6. Gewährleistung
    Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Soweit gebrauchte Waren Gegenstand des Kaufvertrags sind und der Käufer nicht Verbraucher ist, wird die Gewährleistung ausgeschlossen. Ist der Kunde Verbraucher, beträgt die Gewährleistungsfrist beim Kauf gebrauchter Sachen ein Jahr.
  7. Anwendbares Recht
    Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

The european commission provides a platform for online dispute resolution (OS) which is accessible at http://ec.europa.eu/consumers/odr/. We are not obliged nor willing to participate in dispute settlement proceedings before a consumer arbitration board.