Alireza Farhang

Der iranisch-französische Komponist Alireza Farhang kommt aus einer Musikerfamilie und begann bereits als Sechsjähriger mit seinem Vater Musik zu studieren. An der University of Tehran studierte er dann Klavier bei Emmanuel Melikaslanian und Raphael Minaskanian, sowie Komposition bei Alireza Machayekhi. Nach erfolgreichem Studienabschluss unterrichtete er selbst an der University of Tehran und gründete auch seine eigene Musikschule.

Im Jahr 2002 entschied er sich, weitere Kompositionsstudien aufzunehmen und ging nach Paris an die École Normale de Musique, wo er bei Michel Merlet Unterricht nahm. Farhang gewann das Albert Roussel Stipendium und schloss seine Studien in Komposition und Orchestration ab. Er studierte des Weiteren am CNR de Strasbourg in der Klasse von Ivan Fedele und hatte die Möglichkeit, mit Komponisten wie Brice Pauset, Joshua Fineberg, Toshio Hosokawa, Hans Peter Kyburz, Olga Neuwirth, Kaija Saariaho, Gérard Pesson sowie Tristan Murail, Michael Jarrell und Yan Maresz zusammenzuarbeiten. Später wurde er im Rahmen eines unter anderem vom IRCAM mitentwickelten neuen Europäischen Kurses (ECMCT: European Course for Music Composition and Technologies) an der Technischen Universität, der Universität der Künste
sowie der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin zum Studium zugelassen.

Seine beidseitige Ausbildung in persischer wie in westlicher Musik lässt ihn stets die Perspektiven der Musik hinterfragen, welche er verfeinern und neu denken will. Alireza Farhang ist Mitbegründer der ACIMC (Association for Iranian Composers of Contemporary Music).

Seine Musik wurde bereits weltweit von Ensembles wie dem Ensemble Alternance, Kronos Quartet, Ensemble Court-circuit, Ensemble HANATSU Miroir, Ensemble Contrechamps, Divertimento Ensemble, Arditti String Quartet, Orchestre National de Lorraine, Ensemble Nivak, Nieuw Ensemble, K/D/M, Ensemble vocal Mora Vocis, E-Mex Ensemble, Ensemble Radial, Neuver Band, Ensemble Matka, Ensemble Vertixe Sonor oder dem Quartet New Generation gespielt.

Seine Musik wurde bereits weltweit von verschiedensten Ensembles gespielt: Ensemble Alternance, Kronos Quartet, Ensemble Court-circuit, Ensemble HANATSU Miroir, Ensemble Contrechamps, Divertimento Ensemble, Arditti String Quartet, Orchestre National de Lorraine, Ensemble Nivak, Nieuw Ensemble, K/D/M, Ensemble vocal Mora Vocis, E-Mex Ensemble, Ensemble Radial, Neuver Band, Ensemble Matka, Ensemble Vertixe Sonor, Quartet New Generation.

Posted in Allgemein, Komponisten.