Andrea Sarto

Andrea Sarto hat Komposition und elektronische Musik am Conservatorio „G. B. Martini“ in Bologna bei GianPaolo Luppi, Paolo Aralla und Lelio Camilleri studiert und an der Accademia di Santa Cecilia in Rom bei Ivan Fedele. Er war Guest Student an der Kungliga Musikhögskolan in Stockholm, an welcher er mit Lars Ekström und Pär Lindgren studierte. Des Weiteren besuchte er die Cursus I und II am IRCAM in Parigi bei Yan Maresz und Mauro Lanza.

Seine Kompositionen wurden im Rahmen verschiedener Festivals, wie dem Faithful Festival (2014) in Berlin, dem Angelica Festival (2014) in Bologna, dem Huddersfield Contemporary Music Festival (2012), dem Festival ManiFeste (2012) in Paris, dem Festival TempoReale (2008, 2009 und 2012) in Firenze, dem Exitime Festival (2007-2010), und der Biennale di Venezia (2008 und 2009) aufgeführt.
Seine Werke wurden des Weiteren in England, Frankreich, den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, Tschechien, Polen, Schweden und den USA von Ensemble wie dem Quartetto Maurice, dem Kreutzer Quartet, dem Doelen Kwartet, dem Ensemble l’Imaginaire, dem Distractfold Ensemble, dem Nieuw Ensemble, dem Algoritmo Ensemble, dem FontanaMIX Ensemble, dem PRIME Recorder Ensemble, Les Cris de Paris, wie auch von l’Orchestra del Teatro Comunale in Bologna, dem Orchestre National de Lorraine, dem Helsingborgsymfonieorkester, der Holland Symfonia und dem Gävle Symphony Orchestra aufgeführt.
Er hat an den Workshops „Orchestra“ (2006) in Malmö, Acanthes (2006 und 2009) in Metz, Stresa EAR-Lab (2006) und am dem Atelier Voix Nouvelles (2008) in Royaumont.

Andrea Sarto war Finalist bei der International Gaudeamus Composer Competition (2007 und 2009), der Fourth National Competition for Young Composers in Barzio (2001) sowie der Iceberg Competition in Bologna (2007). 2011 hat er das Stipendium Movin’Up der G.a.I (Giovani Artisti Italiani) erhalten. Im selben Jahr war er für das Projekt Transforme in Zusammenarbeit mit der Choreographin Laure Myers Composer in Residence in Royaumont. 2014 erhielt er la Commande de l’État für das Projekt Lettura.

Er hat des Weiteren mit dem Flötisten Antonio Politano, der Cellistin Séverine Ballon, der Flötistin Keiko Murakami sowie dem Pianisten und Komponisten Franco Venturini zusammengearbeitet.

Einige seiner Werke wurden von Radio 3 Rai ausgestrahlt und online vom unabhängigen Label Miraloop vertrieben. Seit 2016 arbeitet er auch mit der Impronta-Edition UG zusammen.

Er ist Mitbegründer des Blogs www.nuthing.eu und veranstaltet damit auch Events, in denen er und andere Komponisten involviert sind.

Zur Zeit unterrichtet er am Konservatorium in Beauvais, Frankreich.

Posted in Allgemein, Komponisten.