Mateo Sepúlveda Ríos

Mateo Sepúlveda Ríos
(Kolumbien, 1989)

Kolumbianischer Komponist und Dirigent

Als Gastkomponist des Impronta Ensembles wurde seine Musik beim CafeBudapest Music Festival – Ungarn, OggiMusica Festival – Schweiz oder beim Festival Campos do Jordao-Brasil gespielt.

Er wurde dreimal vom Kolumbianischen Verband für Sinfonische Musik im Programm “Plataforma 28” ausgewählt, zuletzt wurde sein Orchesterwerk “Zeit-Esencial-Zeit” im Rahmen des Sinfonieprogramms 2015 aufgeführt.

2011 wurde er vom Kulturministerium mit dem “Premio Nacional de Estímulos” (Kolumbien) als “Komponist unter 25 Jahren” ausgezeichnet.

Als Dirigent wurde er eingeladen, das Karlovy Vary Symphony Orchestra – Tschechische Republik, das RSO (Recording Symphony Orchestra) Kolumbien, das Orchestra della Svizzera Italiana – Schweiz und die Pereira Symphonic Band zu dirigieren.

Er erhielt Meisterkurse für Komposition bei Flo Menezes, Gustavo Parra, Moises Bertran, Sidney Corbett und Anna Clyne.

Er absolvierte sein Vordiplom mit Schwerpunkt Orchesterdirigieren am Kolumbianischen Nationalen Konservatorium für Musik unter der Leitung von Juan Felipe Molano, sein Masterstudium in Dirigieren zeitgenössischer Musik unter der Leitung von Marc Kissoczy und bei Arturo Tamayo am Konservatorium der Italienischen Schweiz in Lugano.

Mateo hat kürzlich mit seinem Stück “(Bi)centenario ” für Orchester und Chor den wichtigsten Kompositionswettbewerb in Kolumbien “Premio estímulos Ministerio de Cultura de Colombia 2019” gewonnen.

Posted in Allgemein, Komponisten.