Salvatore Frega

Salvatore Frega, italienischer Pianist und Komponist für zeitgenössische und experimentelle Musik, wurde am 29. September 1989 in Cosenza geboren.

Als Pianist nahm er an zahlreichen nationalen und europäischen Wettbewerben teil, darunter an den Wettbewerben Città di Firmo, Altomonte, Taranto und positionierte sich immer unter den ersten Plätzen; Als Ehrengast nahm er im Jahr 2004/2005 im Palazzo Galeotta in Taranto teil. Er besuchte Master- und Aufbaukurse bei M. Aldo Ciccolini und M. Cristiano Burato. Er studierte Klavier am Konservatorium “Stanislao Giacomantonio” in Cosenza unter der Leitung von M. Grazia Amato.

Am selben Konservatorium studierte er unter der Leitung von M. Pasquale De Rosa Komposition. Er absolvierte Kurse und Masterstudiengänge bei M. Evgeni Zoudilkine (Direktor der Universität Aveiro), einen Master of Armenian Music bei M. Julian Mirian (European University of Cyprus) über Xenakis und zur Zeit noch einen Master of Composition for Film Music bei M. Enrico Fabio Cortese, auf Empfehlung seines Mitarbeiters für Sky – Rai Produktionen.

Er abslovierte einen Master of High Specialization mit dem Komponisten Andrea Portera (Lehrer der Kompositionsklasse in Fiesole); das tiefe und respektvolle Verhältnis zueinander machte ihn zu Porteras Assistenten im DMC (Contemporary Music Department) in Fiesole.

Ebenso studierte er an der National Academy of Santa Cecilia in Rom.
Er studierte Komposition bei Andrea Portera, Ivan Fedele, Salvatore Sciarrino sowie Giacomo Manzoni.

Frega ist 1. Preisträger des Europäischen Wettbewerbs “Antonio Vivaldi” der Stadt Tarent sowie Gewinner des 1. Preises des Europäischen Kompositionswettbewerbs “G.B. PERGOLESI Città di Taranto”, Finalist des Nationalen Kompositionswettbewerbs “Rosolino Toscano” in Pescara und Gewinner des Kompositionswettbewerbs “Veretti” der Fiesole School of Music.

Er wurde von Musikern und Komponisten wie Vinko Globokar, Fabio Nieder und Larisa Vrhunc sowie Francesco Longo, Fabrizio Festa, Fabio Vacchi, Andrea Lucchesini, Mario Ancillotti und anderen ausgezeichnet.

Sein Lied “Small Hops” wurde beim Internationalen Kompositionswettbewerb “3rd INTERNATIONAL BIENNIAL OF CONTEMPORARY MUSIC IN KOPER (Slovenia)” als beste Komposition ausgezeichnet; Small Hops wurde vom Quintett “SLOWIND” und der Pianistin Tatjana Jercog unter der Leitung von M. Steven Loy aufgeführt, gesendet von TV Capodistria und Radio Capodistria.

Er arbeitete im Rahmen folgender Festivals sowie mit folgenden Ensembles: Internationales Festival von Koper – SLO, Festival Kreuzberg – Kiezkultur – Berlin, Polo Solidale – Cittanova, Teatro Sibaris – Castrovillari, Musikschule von Fiesole – Fiesole, Festival für zeitgenössische Musik “Vasari” – Serra Events Ca ‘De Frati – Arezzo, Festival für zeitgenössische Musik “Cluster Association” – Lucca, Apollo Theater – Crotone, Auditorium “Santa Apollonia” – Florenz, Dominikanerkloster – Firmo, Stadttheater Pietro Aretino – Arezzo, Saison “Große Termine der Musik – Arezzo, Norges Musikkhøgskole – Oslo, Teatro A. Rendano – Cosenza, Saison “Reflected Sounds” – Neues Kontrapunkt-Ensemble – Florenz, Contempoartensemble Saison – Marino Marini Museum – Florenz, Stiftung Sanremo Symphonieorchester – Gran Casinò Theater – Sanremo, Biennale Venedig, Orchester Piccoli Pomeriggi Musicali Foundation di Milano – San Carlino Theater Saison, Brescia – Santo Stefano a Ponte, Florenz.

Er arbeitet mit internationalen Künstlern wie: Ivan Fedele (Komponist, Künstlerischer Leiter der Musikbiennale Venedig) Enrico Fabio Cortese für die Produktion von Filmmusik; Andrea Portera (Komponist), Vito Palumbo (Komponist), Girolamo Deraco (Komponist), Peter Eötvös (Komponist). Dirigenten: Steven Loy, Andrea Vitello, Simone Ori, Pasquale Menchise, Henry Cheng, Pianist und Dirigent Francesco Libetta, Kontrabassist Emiliano Macrini, Pianist Gerd Rosinsky und Klarinettist Tony Capula, Flötist Giovanni Scarpello, Flötist und Dirigent Mario Ancillotti, Dirigent Sigmund Thorp, Dirigent Mauro Ceccanti, Dirigent Marco Alibrando, Dirigent Anastasios Symeonides, Dirigent Henry Cheng, Schauspieler Paolo Hendel und andere. Ensembles wie: DmC Ensemble, Tangram Chamber Project, Ensemble BIOS, Quintetto SLOWIND, Ensemble Nuovo Contrappunto, NMH Sinfonietta, Contempoartensemble, New Made Ensemble, Dedalo Ensemble und andere. Orchestern wie: Sanremo Symphony Orchestra, Galilei Orchestra der Fiesole Music School, I Piccoli Pomeriggi Musicali of Milan, Fiorentina Chamber Orchestra, Budapest Symphony Orchestra MÁV, Pazardzhik Symphony Orchestra und andere.

Er nahm an der Oper “TELESIO” mit M. Franco Battiato teil.

Des Weiteren wurde er von der Gemeinde Firmo anlässlich des Festivals “Firmo in Scena” als “EXCELLENCE FIRMENSE” als Träger von Musik und Kultur in der Welt ausgezeichnet.

Er ist Gewinner der Silbermedaille bei den GLOBAL MUSIC AWARDS in Kalifornien mit der Komposition “unAnimes”, aufgeführt als Weltpremiere.

Frega war Gast im wichtigen Internationalen Dirigierwettbewerb “Antal Dorati Competition” als zeitgenössischer Komponist mit dem Werk “Magic Horse”, das von dem Gewinner des Wettbewerbs Henry Cheng uraufgeführt und dirigert worden ist.

Er erhielt am 21.11.2018 das ENCOMIO SOLENNE von der Gemeinde Firmo für seine außergewöhnliche künstlerische Karriere im Bereich der Musik in einem so jungen Alter, das der gesamten Bevölkerung und der Region Kalabrien Prestige verleiht.

Des Weitere ist Frega Gründer und Künstlerischer Leiter der Versilia Music Academy und des Internationalen Kompositionswettbewerbs “A. Rendano”, Dozent für Klavier und Komposition an der Accademia Musicale della Versilia und für “Operation of the Music Production Sector” an der CaMu von Arezzo.

Im April 2018 wurde er von der Firma ITALIA MEDIA ONLINE SRL zum Music Director von TGmusic.it ernannt.

Neben der Impronta – Edition UG wurde er auch vom Mailänder Verlag “Sconfinarte” und bei Ries & Erler in Berlin verlegt.

Posted in Allgemein, Komponisten.