Samuel Andreyev

Foto: © 2016 Magali Lambert

Samuel Andreyev ist Komponist, Dichter, Lehrer und ebenso ausübender Musiker. Seine Musik wird weltweit aufgeführt, via Radio ausgestrahlt und aufgenommen. Sein Stil zeichnet sich durch ungeheure Expressivität, großen Wagemut und einem immensen Klangfarbenreichtum aus. Unabhängig davon ist sein Kompositionsprozess unglaublich präzise und auf rigorose Weise perfektionistisch.

Andreyev studierte Komposition bei Allain Gaussin in Paris und später am Conservatoire de Paris (CNSMDP) bis zum Masterabschluss bei Frédéric Durieux und bei Claude Ledoux (Analyse). Von 2011 bis 2012 stuiderte er Elektroakustik am IRCAM. Sein Werk Night Division gewann 2012 den Concours Henri Dutilleux. Im selben Jahr erhielt er eine einjährige Residenz als Komponist in der Casa de Velázquez in Madrid. Andreyev ist ein gefragter Gastdozent und unterrichtet in vielen Konservatorien und Universitäten wie privat in ganz Europa und Nordamerika.

Seine Musik wird weltweit von Ensembles wie dem Esprit Orchestra, dem Nouvel Ensemble Moderne, den Percussions de Strasbourg, HANATSU miroir und vielen anderen gespielt. Neben einigen bei Leduc (Frankreich) und Resolute (USA) verlegten Werken, arbeitet er seit 2016 exklusiv mit der Impronta-Edition UG zusammen. Sein letztes Buch, The Relativistic Empire, wurde im Oktober 2015 von Bookthug publiziert. Im Feburar 2016 nahm das Ensemble Proton Bern eine hochgelobte Portrait-CD Andreyevs auf, welche von Radio Rance produziert und von Klarthe Records (Vertrieb Harmonia Mundi) herausgegeben wurde.
Samuel Andreyev lebt in Strasbourg.

Posted in Allgemein, Komponisten.